Pädagogik:

Seit 1991 Regie, Produktion und künstlerische Leitung für Kinder- & Jugendtheaterproduktionen
1993-1997 Leitung der Schauspielwerkstatt Leoganger Kinderkulturtage
viele Workshops für Schulklassen
2003-2009 Dozentin an der Internationale Schule für Humor (ISH) in Wien 
seit 2013 Dozentin für Theater an der Landesmusikschule Mondsee
2010-2014 künstlerische Leitung Macht|schule|theater, Salzburg
mit wechselnden künstlerischen Teams wurde hier jährlich über 8 Monate mit jeweils 2 Schulklassen gearbeitet – folgende Projekte sind daraus entstanden:



  • FOTO Albert Moser

  • FOTO Albert Moser

  • FOTO Albert Moser

  • FOTO Albert Moser

  • FOTO Albert Moser

  • FOTO Albert Moser

  • FOTO Albert Moser



Fabelwesen gibt es doch-die Rettung der Fantasie

Odeion, Premiere: 25. Juni
Besetzung: Marcel Lutsch, Lisa Kahlhammer, Franziska Hofer, Benedikt Hölzl, Cyra Marek, Lea Fenninger, Moritz Pillinger, Lena Mayr, Katharina Köhler, Teodora Milikovic, Jana Sattler, Emma Lischent, Philipp Zangerle, Christopher Waidmann Musik: Hannes Pillinger

Bühne & Kostüm: Ragna Heiny und das Ensemble

Von Oktober 2015-Juni 2016 erarbeiteten 14 Kinder aus verschiedenen Klassen der Volksschule Elixhausen in einem wöchentlichen Workshop mit Caroline Richards ein Theaterstück. Aus den Ideen der Kinder ist ein fantasievolles Märchen entstanden, welches heutige Themen reflektiert. Vier Kinder, die an Märchen und Fabelwesen glauben wollen, werden aus ihrer Schulklasse in eine Märchenwelt transportiert und lernen einen Drachen namens Jack kennen. Dort erfahren sie, dass Krieg herrscht. Der Krieg der Farben. Und die Fraben gehen aus. Das Königshaus muss an Farben herankommen und beschließt den Fabeltieren-die einzigen die noch Farben besitzen- die Farben wegzunehmen. Die Kinder wollen den Fabelwesen helfen…

  • FOTO Bryan Reinhart

  • FOTO Bryan Reinhart

  • FOTO Bryan Reinhart

  • FOTO Bryan Reinhart

  • FOTO Bryan Reinhart

  • FOTO Bryan Reinhart

  • FOTO Bryan Reinhart

  • FOTO Bryan Reinhart

  • FOTO Bryan Reinhart



My Heart is my castle

Macht|schule|theater, kleines theater.haus der freien, Premiere 25. April 2014
Besetzung: Rümeysa Ata, Ben Badura, Nalin Cheiko, Julie Daniel, Gizem Dilliler, Tobias Enzesberger,
Sebastian Gebhard, Laura Gufler, Merve Ispir, Djan Jaemjit, Jasmina KurtajTobias Lorenz, Elma Memic,
Elisabeth Noisternig, Elma Omerovic, Judith Pawel, Edita Perzhaku, Sophia Plätzer, Sophia Radauer,
Julian Rohner, Florentina Rucker, Nermina Salihovic, Benjamin Schatzmann, Pia Schönamsgruber,
Gülcijek Sucagi, Xaver Wimmer, Maria Wurzrainer

Bühne & Kostüm: Ragna Heiny
Musik: Axel Müller
Choreography: Frague Moser
Dramaturgie: Marlene Meik
Video: Sergej Pumper

Seit Ewigkeiten liegen sich Frauen und Männern in den Haaren und können sich die einfachsten Dinge nicht sagen. Missverständnisse, Machtkämpfe, Zank und Streit…Die Situation spitzt sich zu. Die Anzahl der Scheidungen ist besorgniserregend. Was tun? In der Abteilung für Konflikt und Geschlechtsmanagement setzt man alle Hebel in Gang, erprobt neue Methoden und Programme, experimentiert an Menschen herum. Man lässt nichts unversucht. Letztlich ist man aber auch hier überfordert: Amor wird krank, Hermes fällt wegen Burnout aus. Das perfekte Rezept für ein himmliches Desaster. Ein tragisch-komischer Blick auf Mann-Frau-Beziehungen von oben.

“Ein hinreißend komisches, doch nachdenklich stimmendes Stück…Caroline Richards versteht es, die jungen Leute zu motivieren. Das Ergebnis, eine originelle,fantasievolle Performance mit Ironie, Witz, Musik, Tanz und Videoprojektionen,wurde vom Publikum lautstark bejubelt” (Dorfzeitung)

“Die frechen und witzigen Texte sind das Besondere dieser Produktion. Caroline Richards hat sie mit den rund 30 SchülerInnen erarbeitet” (ORF Radio Salzburg)

dokumentation download

  • FOTO Dusana Baltic

  • FOTO Dusana Baltic

  • FOTO Dusana Baltic

  • FOTO Dusana Baltic

  • FOTO Dusana Baltic

  • FOTO Dusana Baltic

  • FOTO Dusana Baltic

  • FOTO Dusana Baltic

  • FOTO Dusana Baltic

  • FOTO Dusana Baltic

  • FOTO Dusana Baltic

  • FOTO Dusana Baltic

  • FOTO Dusana Baltic

  • FOTO Dusana Baltic

  • FOTO Dusana Baltic

  • FOTO Dusana Baltic



OUTsideIN

von Caroline Richards & Ensemble
Macht|schule|theater, kleines theater.haus der freien, Premiere 7. April 2013
Besetzung: Andreas Hehenberger, Paul David, MarlenePrizovsky, Magdalena Huber,
Juliana Rainer, Elena Pichler, Leonie Meik, Tamara Aschbacher, Lisa Strohriegel,
Andreas Bähr, Sarah Anglberger, Magdalena Gschaider, Elisabeth Schmidtbauer,
Jan-Florian Ebhardt, Anezka Mixova, Emanuel Hedrich, Constanze Schandalik, Alexandra Steger,
Maria Resch, Caro Watzke, Anna-Maria Bernhofer, Dana Buchmüller, Carina Brandstätter,
Barbara Klee, Lisa Schüler, Theresa Seidl, Hubert Zillner , Marie-Christin Lamprecht,
Ingo Troppauer, Bernhard Kas

Bühne & Kostüm: Ragna Heiny
Choreography: Valentin Knuffelbunt Alfery
Musik: Axel Müller
Video: Dusana Baltic

Kennen Sie dieses Gefühl, wenn Sie vollkommen alleine sind? Schutzlos und verlassen. Wenn Sie die Kälte der Einsamkeit umhüllt. Wenn Sie flehend um Hilfe schreien. Wenn die Dunkelheit ihr Leben umgibt, ein unbekannter Schatten Ihnen auf Schritt und Tritt folgt und trotzdem niemand bei Ihnen ist? Oder leben Sie in einer roseroten Welt in der flauschige Einhörner über regenbogenfarbige Wolken fliegen und Sie niemals Hilfe benötigen, da jeder freundlich und voll Nächstenliebe ist und alle im ersehnten Miteinander leben? Dann raten wir Ihnen schleunigst Ihre rosarote Brille abzunehmen oder mit den Tabletten aufzuhören!
Öffnen Sie Ihre Augen und blicken Sie der Realität ins Gesicht!


“Wie in der Gruppendynamik Intergration stattfinden kann, das bewies das inhaltlich und formal höchst fantasiereich aufbereitete Projekt OUTsideIN von Caroline Richards, in dem es um Zivilcourage und Nächstenliebe geht…sie haben ihren eigensgeschriebenen Szenen eine ernsthaft grundierte, trotzdem lockere Show präsentiert: eindrucksvoll, originell, stark” (SN)

“Regisseurin Caroline Richards zieht alle Register moderner Bühnenshows: Theaternebel, Live-Musik, Puppenspiel, Pantomime, Videoeinblendungen und rasante Tanzeinlagen. Schauspieler, Musiker und Sängerin waren mit Enthusiasmus und erstaunlich viel Talent bei der Sache” (Dorfzeitung)

dokumentation download

  • FOTO Dusana Baltic

  • FOTO Dusana Baltic

  • FOTO Dusana Baltic

  • FOTO Dusana Baltic

  • FOTO Dusana Baltic

  • FOTO Dusana Baltic

  • FOTO Dusana Baltic

  • FOTO Dusana Baltic



1 Minute

von Caroline Richards, Brigitte Goditsch & Ensemble
Macht|schule|theater, kleines theater.haus der freien/Stadttheater Hallein, Premiere 17.April 2012
Besetzung: Frederik Baumgartner, Elisabeth Hedegger, Carmen Mestian, Nicole Okaka, Elisabeth Schlager,
Adrian Schöppl, Laura Tschematschar, Teresa Wellek, Bianca Gassner, Birgit Fery, Jasmin Can, Christina Unterkofler,
Fabian Steidl, Tobias Hohenthanner, Heidrun Dürrer, Milena Matic, Nina Gadermayer, Alexander Klein, Anna Kröss,
Miriam Gasteiger, Katy Renner, Leon Galijasevic

Choreography: Valentin Knuffelbunt Alfery
Video: Dusana Baltic

Die Geschichte von zwei Gangs derselben Schule. Die Gangs sind Gangs, jedoch voller Individuen. Wie mit einem Teleskop blicken wir auf ihr Leben, ihre Beziehungen, ihre Probleme, ihre Sehnsüchte und ihre Konflikte. Nicht aufzuhalten sind die Konflikte ... und plötzlich ist diese eine Minute da, in dem das Leben aller Beteiligten eine Veränderung erfährt. Ein Moment der Gewaltentstehung unter der Lupe.

“Starke Bilder und eindrucksvolle Darbietungen” (Tennengauer Nachrichten)


dokumentation download

  • FOTO Michael Uitz

  • FOTO Michael Uitz

  • FOTO Michael Uitz

  • FOTO Michael Uitz

  • FOTO Michael Uitz

  • FOTO Michael Uitz

  • FOTO Michael Uitz



Fallnetz

von Elisabeth Nelhiebel, Caroline Richards & Ensemble
Macht|schule|theater kleines theater.haus der freien, Premiere 28. April 2011
Besetzung: 41 SchülerInnen NMS Nonntal, BG Seekirchen
Bühne: Harald Schöllbauer
Kostüm: Anne Buffetrille
Musik: Axel Müller
Video: Michael Uitz

Moritz ist das Opfer. Weil er halt ist, wie er ist. Einer, der nichts dafür kann. Neu an der Schule, zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort. Wehren kann er sich nicht.
„fall netz“ erzählt Moritz‘ Geschichte nicht chronologisch. Zwei undefinierbare Erzähler sind anwesend und zahlreiche anonyme Stimmen und Täter. Wir erfahren Bruchstücke: Mutter gestorben. Vater depressiv. Aus besten Freunden werden Feinde. Moritz ist nicht mehr Herr seiner eigenen Geschichte. Denn Cybermobbing setzt keine Grenzen: Angst statt Faszination.
Auch Laura wird gemobbt. Moritz freundet sich mit ihr an und hofft, Antworten zu bekommen. Aber aus dem anonymen Netz der Beleidigungen und Gemeinheiten gibt es keinen Ausweg. Man weiß nicht, wer das macht, schon gar nicht, warum. Zurück bleiben Trostlosigkeit, Einsamkeit, Angst – und ein Funken Hoffnung. Denn da ist ja immer noch Laura.

Die Geschichte zieht einen in das anonyme Netz aus Verleumdungen und Mobbing, zeigt die Gefahren und Versuchungen des Internets und die Bedeutung echter sozialer Kontakte, die über den Bildschirm hinausgehen.

“Eine flotte, abwechslungsreiche, wie nachdenkliche Aufführung…die RegisseurInnen bewiesen ein gutes Händchen für die Führung der Einzelnen und die Massen auf der kleinen Bühne” (SN)

dokumentation download

  • FOTO Michael Uitz

  • FOTO Michael Uitz

  • FOTO Michael Uitz

  • FOTO Michael Uitz



Abwärts

von Elisabeth Nelhiebel, Caroline Richards & Ensemble
Macht|schule|theater, kleines theater.haus der freien, Premiere 21.April 2010
Besetzung: 37 SchülerInnen BG Hallein und BG Bad Hofgastein

Ausgehend vom Roman „A Long Way Down“ (dt. „Abwärts“) von Nick Hornby.
Welche Bilder löst das Thema „Gewalt gegen sich selbst“ aus? Wie können wir diese Bilder abstrakt umsetzen? Muss immer alles gesagt werden, oder reicht es auch, es nur in körperlichen Aktionen zu zeigen? Und darf die Körperlichkeit dem Gesagten widersprechen?